www.Niar-T.de.tl
Menü  
  Startseite
  Eisenbahnmuseen
  Wochenbericht-Archiv
  Sonderfahrten
  Veranstaltungen
  => SEH Dampftage 07
  => SEH Dampflokfest 07
  => Über'n Buckel
  => SEH Dampftage 08
  => SEH Dampflokfest 08
  => SEH Dampftage 09
  => XV. Meininger Dampfloktage
  => SEH Dampflokfest 09
  => Dampfspektakel: Teil 1
  => Dampfspektakel: Teil 2
  => Dampfspektakel: Teil 3
  => Dampfspektakel: Teil 4
  => SEH Saisonauftakt 2010
  => SEH Schnellzugloktreffen 2010
  => Dampfloktreffen Nürnberg
  => SEH Dampflokfest 2010
  Modellbahn
  Bilder
  Kontakt
  Gästebuch
Insgesamt waren schon 29961 Besucher (104987 Hits) auf dieser Seite.
Dampfloktreffen Nürnberg
"

Dampfloktreffen in Nürnberg 2010

Am 21. August fand in Nürnberg auf dem Gelände des Bw Gostenhof, dessen Ringlokschuppen im Jahre 2005 durch einen Brand vollkommen zerstört wurde, die offizielle Jubiläumsfeier der Deutschen Bahn anlässlich "175 Jahre deutsche Eisenbahn" statt.
Für mich ging es mit dem Überführungszug der von uns, den Aktiven des Süddeutschen Eisenbahnmuseums Heilbronn, aufgearbeiteten 23 105, die bei oben gennanntem Brand schwer beschädigt wurde, am Freitagmorgen nach Nürnberg. Zuglok war unsere MaK 800 011, dann kam eine Donnerbüchse, die 23 105 und noch eine Donnerbüchse. Die beiden Wagen mussten zum einem als Bremswagen mitgenommen werden, da die Bremsanlage der 23er nicht mehr funktionstüchtig war, und zum anderen dienten sie uns in Nürnberg als Übernachtungsmöglichkeiten.

1) Blick vom Führerstand der 23 105 bei der Überführungsfahrt nach Nürnberg.


2) Bild der 23 105 bei einem Überholungshalt in Triesdorf.


3) Blick auf die Heizerseite der 23 105 bei der Ankunft im Nürnberger Hbf.

Nach einer knapp 7-stündigen Fahrt mit einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h (wegen der 23er) kamen wir um kurz nach Zwei im Nürnberger Hbf an. Nach einer weiteren halben Stunde wurden wir dann von der Museumsköf auf das Gelände des ehemaligen Bw Gostenhof rangiert, wo es noch mal ein Weilchen dauerte bis die 23er auch dort stand, wo sie hinsollte.
Nachdem dann dort soweit alles geklärt war wurden unsere beiden Wagen von der Museumsköf auf das Gelände des DB-Museums gezogen und dort abgestellt. Anschließend ging es in die Stadt zum Abendessen und danach, nach einer Besprechung aller Anwenden für den morgigen Tag und einer kurzen Führung durch die Ausstellung "Adler, Rocket & Co" (also mein Geschmack war das nicht...diese im Halbdunkeln abgestellten Dampfloks mit multi-medialer Untermalung...naja), ging es auch schon gleich in unsere Wagen zum Schlafen.

4) 78 510 im Außengelände des DB-Museums Nürnberg.


5) Bild der 38 2884, die vor der 78er stand.


6) Blick auf den vierteiligen Vt 601, der ebenfalls im Außengelände abgestellt war (am rechten Bildrand stehen
    übrigens unsere beiden Wagen).


Am nächsten Morgen ging es dann um kurz vor 6:00 Uhr aus'm Bett und nach einem kurzen Frühstück ging es dann auch schon mit der Museumsköf und einem Silberling zum 5km entfernten Gostenhof. Dort haben wir dann unsere 23er vorbereitet (Spendenplakat angebracht, Verkaufstisch aufgebaut und eine Bank mit verbrannten Überresten vom Führerstand der 23 105 aufgestellt) und dann den restlichen Tag mit dem Beantworten von Fragen, dem Verkaufen von Souveniers und Ausruhen auf dem Führerstand der 23er verbracht.

7) 95 027 war noch am Abend nach Nürnberg gekommen und verbrachte die Nacht ebenfalls auf dem Gelände
    des DB-Museums. Sie war am Samstag mit Führerstandsmitfahrten beschäftigt.



8) Die 52 8195-1 der Fränkischen Museumseisenbahn sonnte sich am Samstagmorgen auf dem Abstellgleis.


9) Blick vom Führerhaus der 23 105 auf die ehem. Mühldorfer 217 014-0, die jetzt im DB-Museum Koblenz steht.


10) Ebenfalls vom Führerhaus der 23er aus fotografiert wurde die bay. S3/6 "3673" aus Nördlingen.


11) Ein letztes Bild von der Lokführerseite der 23 105 auf die Meininger 50 3501, die gerade auf der Drehscheibe
      präsentiert wird.





Uhrzeit  
   
Werbung  
  "  
Lezte Aktualisierung:  
  10.10.10 | 13:49
bei den
Sonderfahrten
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=