www.Niar-T.de.tl
Menü  
  Startseite
  Eisenbahnmuseen
  Wochenbericht-Archiv
  => Januar 2009
  => Dezember 2008
  => November 2008
  => Oktober 2008
  => September 2008
  => August 2008
  => Juli 2008
  => Juni 2008
  => Mai 2008
  => April 2008
  => März 2008
  => Februar 2008
  => Januar 2008
  => Dezember 2007
  => November 2007
  => Oktober 2007
  => September 2007
  => August 2007
  => Juli 2007
  => Juni 2007
  Sonderfahrten
  Veranstaltungen
  Modellbahn
  Bilder
  Kontakt
  Gästebuch
Insgesamt waren schon 29829 Besucher (103829 Hits) auf dieser Seite.
März 2008
"

März 2008


Bericht vom 01.03.08:

Heute fegte Sturmtief "Emma" über Deutschland. Unserem Museum ist zum Glück nichts passiert (Naja, in der Wagenhalle hatten sich ein paar Pfützen gesammelt, aber das war auch schon alles).
Gegen Mittag war es dann wieder wieder ruhig und es wurde ganz normal gearbeitet. Es wurde zum Beispiel eine neue Pflanze im Eingangsbereich gesetzt:


Außerdem wurde der hintere Bereich des Museums vom Gestrüp befreit, dass sich schon stark ausgebreitet hatte:


Das was hier an der Seite wie Gestrüp ausieht sind nur aufgehäufte Haufen aus weggeschnittenem Gestrüp...

Heute wurde auch die "Gärtnerei" neu lackiert. Die "Gärtnerei" ist eigentlich nur ein Blechschuppen in dem die Gartengeräte abgestellt werden:




Bericht vom 08.03.08:

Heute wurde ich mal für den Kassendienst eingeteilt. Das heißt, dass ich von ca. 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr hinter der Kasse stand, Eintritt einkassiert und Getränke verkauft hab. Danach hab ich noch ein paar Bilder für diesen Bericht gamacht.

Heute wurde die alte Farbe der  T91-Achsen entfernt:


Außerdem wurden heute noch einige Fahrzeuge, die in und vor der Wagenhalle standen ins Museumsgelände gestellt. Unter anderem wurde auch unser altes "Cafe Preußen" wieder aus der Wagenhalle geholt:



Zudem wurde noch unsere gelbe Spielplatzlok ins  Museum gestellt:





Unsere Köf beim Rangieren eines SKL mit Teilen unserer württembergischen T3 auf'm Beiwagen.

Zum Schluss noch ein Bild in der Abendämmerung:



Bericht vom 22.03.08:

Heute wurden einige Dinge, die auf'm Gleis vor Stand 14 rumstanden, endlich beiseite geschafft. Unter anderem war da auch ein alter Ambos, der davor lange Zeit auf einer alten Palette im Kohlebansen stand. Die Palette ist im Laufe der Zeit etwas morsch geworden und so kam beim Abtransport mit dem Gabelstapler zum Durchbrechen des Amboses:



Auch die Arbeiten an unserer V20 kommen gut voran. Sie wurde inzwischen ausgeachst:



Bericht vom 29. und 30.03.08:

Heute hatten wir eine kleine Gruppe von ca. 25 Personen zu Gast, die von uns bewirtschaftet wurde. Dies war auch sogleich der Probelauf für den morgigen Tag, wenn der Sonderzug der DBK mit ca. 150 Fahrgästen nach Heilbronn kommt. Für diesen Anlass wurden auch gleich 200 neue Broschüren gedruckt, von denen der Großteil von mir zusammengefaltet wurde (Ich nehme keine Beschwerden für schlecht gefaltete Broschüren entgegen...).


Die Essens- und Getränkeausgabe für die kleine Besuchergruppe. Sie wird auch morgen eingesetzt werden.


Die neuen Broschüren für Morgen.

Außerdem wurde heute unser "Cafe Preußen" ausgeräumt. Dieser wird zusammen mit unserer P8 an eine Filmfirma vermietet. Für diesen Anlass bekommt der Wagen morgen eine Fahrwerksuntersuchung, wobei unsere P8 auch gleich eine Fahrwerksfristverlängerung bekommt.




Bei unserer P8 wurde wegen der morgigen Fahrwerksuntersuchung, das Fahrwerk gereinigt.

30.03.08:

Heute kam 64 419 der DBK mit einem Sonderzug nach Heilbronn. Dies bedeutete natürlich einen großen Andrang aus unser Museum. Es ist aber alle gut gelaufen. Die Besucher wurden von uns mit SPeißen und Getränken versorgt. Anbei noch ein paar Bilder:


44 1378 und 80 014 wurden aus dem okschuppen gezogen.


Nachdem die Gäste bereits eingetrofen waren, kam einige Zeit später auch 64 419 zu uns ins BW.


Hier bekam sie erstmal Wasser.


Die Gäste schien das Essen zu gefallen.


64 419 wird auf der Drehscheibe gedreht und verläßt anschließend das BW um ihren Zug in Schwaigern abzuholen, wo sie auch gleich noch bekohlt wurde.


An der S-Bahn-Haltestelle Sonnenbrunnen konnten die Gäste dann wieder zusteigen und dann ging es zurück nach Schorndorf.





Bilder und Texte: Marcel C.

Uhrzeit  
   
Werbung  
  "  
Lezte Aktualisierung:  
  10.10.10 | 13:49
bei den
Sonderfahrten
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=